Lasik Operation: Ablauf der Lasik OP, Risiken und Erfahrungen

KontaktDatenschutzImpressumSitemap

Klar sehen ohne BrilleGünstig, zuverlässig und sicher

LASIK – die verbreitetste Methode der Laser Augenkorrektur

Seit die LASIK-Technik bzw. LASIK-Chirurgie Anfang der 1990-er Jahre weltweit eingeführt wurde, ist sie die häufigste Methode der Augenkorrektur. Über die Jahre hinweg wurde die LASIK-Chirurgie ständig weiterentwickelt und optimiert. Sie gilt heutzutage als eines der sichersten Verfahren, um Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung zu behandeln.
Eine LASIK-Operation eignet sich besonders für niedrige und mittlere Stärken von Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit.

Wie funktioniert die Augenkorrektur mittels LASIK?

Wie funktioniert die Augenkorrektur mittels LASIK?

Jede LASIK-Operation beginnt damit, dass der behandelnde Arzt einen Hornhautdeckel schneidet, den so genannten Flap.

  1. Bei der Standard-LASIK-Operation wird zunächst der Flap mit Hilfe eines Skalpells für Mikrochirurgie, dem so genannten Mikrokeratom, in die Hornhaut geschnitten. Bei der Femto-LASIK-Operation setzt man für diese Phase der Operation den Femtosekundenlaser ein.
  2. Der Flap wird dann aufgeklappt. So können die freigelegten tieferen Hornhautschichten problemlos mit dem Laser geformt werden.
  3. Sobald die Hornhaut fertiggelasert ist, wird der Flap wieder zugeklappt. Er saugt sich dank der Adhäsionskräfte sofort fest und wirkt wie ein natürliches Pflaster. Der dünne Einschnitt in der Hornhaut verheilt schnell und nahezu schmerzfrei.

Schon nach wenigen Stunden ist das Sehvermögen gut, nach wenigen Tagen ist die Sehkraft völlig hergestellt.

Was ist ein Flap? Für einen Flap wird eine Art Deckel aus der Hornhaut des Auges geschnitten, der die äußere Hornhaut und das schmerzempfindliche Epithel umfasst. Diesen Deckel klappt der Arzt zur Seite. So kann er problemlos die schmerzunempfindlichen Bereiche der Hornhaut bearbeiten, um Sehkraft und Sehschärfe zu verbessern. Ist die Behandlung beendet, wird der Flap einfach wieder zugeklappt. Die Adhäsionskraft zwischen den Geweben sorgt dafür, dass er sich sozusagen festsaugt und an seinem Platz bleibt. Der Flap verwächst nur langsam mit der Hornhaut und lässt sich innerhalb des ersten Jahres auch noch anheben. Normalerweise ist er aber äußerst stabil und verrutscht nicht. Nur bei starker Außeneinwirkung wie z.B. einem Autounfall oder anderen Unfällen kann er sich verschieben. Das lässt sich aber wieder korrigieren. Sollte eine Nachbehandlung im ersten Jahr nötig sein, ist der Vorteil, dass man meist keinen neuen Flap schneiden muss, sondern den vorhandenen ohne einen neuen Schnitt nutzen kann.

Erfahrungen aus mehr als 16 Jahren mit der Standard Lasik-Operation haben gezeigt, dass Komplikationen / Risiken am ehesten beim Schneiden des Flap entstehen können, sowohl durch fehlerhaftes Schneiden als auch durch Infektionen. Dieser Schwachpunkt wird durch das seit 2001 mögliche Femto LASIK-Verfahren stark reduziert.

Zur Abklärung von Fragen die Sie interessieren, laden wir Sie zu unseren kostenlosen und unverbindlichen Informationsveranstaltungen in Düsseldorf ein. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für eine kostenlose Voruntersuchung – wir widmen uns gern persönlich Ihren Augen. In Düsseldorf überprüfen wir, ob bei Ihnen eine Augenlaserbehandlung in Frage kommt. Ist Düsseldorf zu weit für Sie? Wir empfehlen gerne zur Voruntersuchung einen Augenarzt in Ihrer Nähe. Kontaktieren Sie uns einfach.

Eine Augenoperation sollte nicht an den Kosten scheitern. Deshalb haben wir für Sie günstige Sofortkredite mit Medipay ausgehandelt.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns in Düsseldorf, wir rufen Sie gern zurück.
Tel. 0211 / 8 63 90 05.

Lasik Operation – Lasik OP und Kosten – Lasik Risiken kennen – Augen mit Lasik behandeln

© 2019 International Vision CentersSitemap – made by metamove - Internet Marketing