Fehlsichtigkeit: Augenkorrektur bei Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Altersweitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Stabsichtigkeit

KontaktDatenschutzImpressumSitemap

Klar sehen ohne BrilleGünstig, zuverlässig und sicher

Fehlsichtigkeit – wenn der Brennpunkt verrutscht

Fehlsichtigkeit nennt man alle Abweichungen vom optimalen Sehen. Sie entstehen durch Fehler bei der Lichtbrechung im Auge. Diese Brechungsfehler bewirken, dass der Brennpunkt, an dem sich die Lichtstrahlen vereinigen, nicht auf der Netzhaut liegt, sondern vor oder hinter ihr. Oder sie bewirken, dass das Licht nicht richtig gebündelt wird – so entsteht kein exakter Brennpunkt. Das ist etwa bei einer Hornhautverkrümmung der Fall.

Wenn man sich anschaut, wie der Weg von einem Objekt bis zum Bild im Gehirn verläuft, erkennt man leicht, dass Sehen ein komplexer Prozess ist, der an vielen Stellen gestört sein kann:

Was geschieht im Auge beim guten Sehen?

Was geschieht im Auge beim guten Sehen?

Am guten Sehen sind mehrere Faktoren beteiligt. Der Prozess lässt sich in einzelne Schritte untergliedern:

Was geschieht im Auge bei Fehlsichtigkeit?

Der Sehprozess kann an mehreren Stellen gestört sein:

Je nachdem, wo und wie die Störung auftritt, lässt sie sich mit verschiedenen Methoden und Hilfsmitteln beheben: mit Brille, Kontaktlinse und natürlich per Augenoperation.

Schauen wir im Einzelnen, welche Fehlsichtigkeit wie entsteht und inwieweit sie mit einer Augenlaser-Behandlung zur Augenkorrektur operativ verbessert werden kann.

Fehlsichtigkeiten für Augenoperationen in der Übersicht:
Kurzsichtigkeit (Myopie)
Weitsichtigkeit (Hyperopie)
Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)
Hornhautverkrümmung, Stabsichtigkeit (Astigmatismus)

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns in Düsseldorf, wir rufen Sie gern zurück.
Tel. 0211 / 8 63 90 05.

Fehlsichtigkeit Augenkorrektur – Kurzsichtigkeit verbessern – Weitsichtigkeit lasern – Besser sehen bei Fehlsichtigkeit

© 2014 International Vision CentersSitemap – made by metamove - Internet Marketing